HomeÜber unsRepertoireProbenGalerieKontakt
Events

Information:

Wir proben jeden Dienstag um 19:45 Uhr in der Aula des Starkenburg-Gymnasiums.

Spiel' doch mit :-)

Anmeldung

Benutzername
Kennwort
Aktuell: Home

 

Die "Bläserwerkstatt Bergstraße" ist ein Erwachsenen-Blasorchester mit Leuten, die moderne, swingende Musik mögen und selbst spielen wollen.

Wir sind keine Perfektionisten und spielen einfache bis mittelschwere Stücke und sind ständig auf der Suche nach Verstärkung in allen Lagen. Auch wenn jemand sein Instrument nicht perfekt beherrscht, kann er mitspielen und Spaß haben. Einfach Kontakt aufnehmen (Opens internal link in current windowhier klicken) oder in der Probe vorbei schauen. Wir würden uns freuen.

Zurzeit besteht das Orchester aus etwa 20 Holz- bzw. Blechbläsern. Die Proben finden immer dienstagabends in Heppenheim statt.

Die Wurzeln der Bläserwerkstatt Bergstraße reichen zurück bis zum Dezember 1995. Damals trafen sich auf Initiative der Musikschule Heppenheim ungefähr zwanzig Erwachsene, die eines im Sinn hatten:
Sie wollten gemeinsam in einem Blasorchester musizieren. Vorkenntnisse musste niemand mitbringen. Das Ziel war, ein Blasinstrument eigener Wahl im Orchesterverband zu erlernen. Mit dieser Methode "Best in Class" wurde ein Orchester aufgebaut, das alle Register von der Tuba bis zur Querflöte umfasste. Leiter dieses "Erwachsenenblasorchesters" der Musikschule war Manfred Köhler. Über sechs Jahre lang erarbeitete er mit den Orchestermitgliedern ein umfangreiches und buntgemischtes Repertoire. Verschiedene Auftritte in und um Heppenheim machten die Fortschritte, die das Orchester machte, auch der Öffentlichkeit bekannt. Im Laufe der Zeit musste das Orchester jedoch zahlreiche Abgänge verkraften, so dass einzelne Register nicht mehr besetzt waren. Unter diesen Bedingungen sah sich der Gründungsdirigent nicht mehr in der Lage, das Orchester weiterzuführen. Nach den Sommerferien 2001 wurde das "Erwachsenenblasorchester" aufgelöst. Zunächst war die Enttäuschung bei den verbliebenen Orchestermitgliedern groß, doch bald wurde deutlich, dass die meisten bereit waren, ein neues Blasorchester ins Leben zu rufen. Das größte Problem war gelöst, als mit Alexander Beer ein neuer Dirigent verpflichtet werden konnte, der von Oktober 2001 bis Oktober 2002 das Orchester leitete. Sein Nachfolger ist der Dirigent Evgen Orkin.